Insgesamt 34 Einträge
Alle Veranstaltungen anzeigen
< Monat zurück Mai  –  2007 Monat weiter >
15.05.2007  –  Obereidischer Pfarrer Kezdi besuchte Hemhofen
Bild
BildBildBildBild



Evangelische Partnerschaft mit Leben erfüllt.



Pfarrer Kezdi besucht die evang. Partnergemeinde Hemhofen

Bereits im Sommer 2006 war die evangelische Kirchengemeinde in Hemhofen eine Partnerschaft mit der Kirchengemeinde in Obereidisch / Siebenbürgen eingegangen. Den ersten Schritt zu persönlichen Kontakten macht jetzt Pfarrer Zoran Kezdi aus der Kirchengemeinde Sächsisch-Regen. Er kommt auf Einladung des Vereins „Die Obereidischer“ und blieb eine Woche. Bürgermeister Joachim Wersal empfing den Gast aus Obereidisch. Im Beisein von Altbürgermeister Clemens Mölkner, Gemeinderäten, Vertretern der Vereine und den kirchlichen Vertretern trug er sich in das Goldene Buch der Gemeinde Hemhofen/Zeckern ein. Bürgermeister Wersal gab dabei seiner Hoffnung Ausdruck, dass neben der kirchlichen Partnerschaft auch bald eine politische Partnerschaft folgen möge.

Viel Zeit für persönliche Informationen und Kontakte blieb dem Besucher während des Aufenthaltes nicht, da ein straffer Zeitplan für den Aufenthalt hier vorgesehen war. Am 17.5.2007 hielt er zusammen mit seinem Amtskollegen, Pfarrer Thomas Koschnitzke einen sehr gut besuchten Gottesdienst. Viele Obereidischer hatten sich an diesem besonderen Tag in der Kirche eingefunden und waren vom Gottesdienst sehr gerührt. Als äußeres Zeichen der Verbundenheit überreichten beide Geistliche Gastgeschenke.
Am 18.5.2007 fand der Obereidischer Abend im evangelischen Gemeindezentrum statt. In einem vollen Gemeindesaal, gefüllt mit Obereidischern in Tracht, mit Besuchern aus Österreich und einer großen Anzahl von Bürgern aus Hemhofen, referierte Pfarrer Kezdi über das Motto „Arbeit und kirchliches Leben in der Diaspora Siebenbürgens“. Dabei erhielten die interessierten Zuhörer wertvolle Informationen aus erster Hand. Durch das profunde Wissen wurde die Geschichte wieder lebendig und für jeden begreifbar. So knüpfte er einen Faden von der Besiedelung Siebenbürgens bis in die Neuzeit. Der geschichtliche Hintergrund, die Entwicklung der besonderen Kultur der Siebenbürger Sachsen und die jetzige Situation nach 1989 wurde besonders beleuchtet.
Den Höhepunkt des Vortrages bildete der Bericht über die bereits erfolgreich durchgeführten Renovierungsarbeiten an der Obereidischer Kirche. Auch hier gab Pfarrer Kezdi allen Zuhörern erst einmal einen kurzen geschichtlichen Überblick über die Obereidischer Kirche, die aus dem 18. Jh. stammt. Vor knapp 10 Monaten besuchte eine Delegation von Vereinsmitgliedern und Bürgermeister Wersal Obereidisch. Hierbei entdeckte man die gravierenden Schäden an der Kirche und beschloss spotan, dass hier notwendigster Handlungsbedarf vorlag. Kaum zuhause wurde mit der Spendensammlung begonnen. Es kamen dabei Spenden aus Amerika, Kanada, Österreich, Schweiz und Deutschland. So wurde es möglich, dass bereits nach 10 Monaten die Arbeiten am Kirchengebäude finanziert werden konnten. Besonders wichtige Arbeiten, wie Dacherneuerung und Fenster wurden bereits abgeschlossen. Die restliche Renovierung geht zügig voran, so dass wie Pfarrer Kezdi berichtete, am 01.7.2007 die Kirche in einem festlichen Akt geweiht werden kann. Diese hervorragende Leistung war nicht nur mit Spenden möglich, sondern ist auch das Verdienst von Pfarrer Kezdi, der sich ständig für die Koordination und die Arbeiten einsetzte und die Restfinanzierung über Stiftungsmittel ermöglichte. Pfarrer Kezdi bedankte sich recht herzlich für die Gastfreundschaft und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass diese Verbundenheit weiter vertieft wird.
Alle, die bei der Einweihung der renovierten Kirche in Obereidisch dabei sein wollen sind recht herzlich dazu eingeladen.
Wir freuen uns über jeden der mit dabei sein will.